Heiner Kamps

Heiner Kamps

KFRH Kamps Management GmbH
Gesellschafter

Golfheimatclub: Golfclub Eichenheim
Stammvorgabe: 36

Internet:

Heiner Kamps (Jahrgang 1955) wächst als Sohn eines Bäckers auf einem Bauernhof in der Nähe von Bocholt (westliches Münsterland) auf. Er erlernt das Bäckerhandwerk von der Pike auf und absolviert anschließend ein Betriebswirtschaftsstudium.  1981 gründet er  in Düsseldorf seine erste eigene  Bäckerei und formt innerhalb von knapp  zwanzig Jahren Europas größten produzierenden Backkonzern mit über 1000 Filialen und einem Umsatz von 1,8 Milliarden Euro, mit Heiner Kamps als CEO. Die 1998 an die Börse gebrachte Kamps AG wird 2002 mehrheitlich vom italienischen Konzern Barilla übernommen. Im Zuge der Übernahme verkauft Heiner Kamps seine Anteile an der Kamps AG. Seit  2003  ist  Heiner  Kamps  mit  der  BHVG  GmbH  an  mehreren  Unternehmen  im  In-  und  Ausland beteiligt. 2005  gründet  Heiner  Kamps  zusammen  mit  anderen  privaten  Investoren  die  Kamps  Food  Retail Investment (KFRI), die im Herbst 2005 die Mehrheit an Europas größtem Fischspezialitäten-Anbieter NORDSEE übernimmt. 2007 erwirbt die Heiner Kamps Beteiligungsgesellschaft mbH die Homann Feinkostgruppe. 2008 erfolgt die Übernahme von Hamker Feinkost. 2009 erwirbt Homann die Marke Livio und erweitert mit dieser Marke die Dressing-Produktgruppe. 2010 erfolgt die Umwandlung der Heiner Kamps Beteiligungsgesellschaft mbH in HK Food GmbH mit Heiner Kamps als Vorsitzenden der Geschäftsführung. 2010  wird  die  Homann-Gruppe  erweitert  mit  dem  Zukauf  der  Nadler  Feinkost  GmbH  inklusive Pfennigs Feinkost GmbH, Thüringer Fischfeinkost Gebrüder Hopf GmbH sowie der polnischen Uniq Lisner Sp.z.o.o. Im Herbst 2010 erwirbt die Homann-Gruppe Weser Feinkost in Syke. 2011 bringt Heiner Kamps die IFRC Gruppe in die Unternehmensgruppe Theo Müller. Zeitgleich übernimmt  er  als  CEO  die  Gesamtverantwortung  für  die  Unternehmensgruppe  Theo  Müller S.e.c.s. Im gleichen Jahr übernimmt Homann die Rügen Feinkost. 2012  Die  Unternehmensgruppe  Theo  Müller  übernimmt  den  britischen  Trinkmilch-Hersteller  Robert Wiseman Dairies  2012 Müller Quaker Dairy, ein Joint Venture von Unternehmensgruppe Theo Müller und PepsiCo Inc., tritt im Juli in den wachsenden US-amerikanischen Markt ein. 2013 erfolgt die Übernahme der Minsterley-Produktionsstätte in Shropshire, in der gekühlte Desserts der  Marke  Cadbury  hergestellt  werden,  die  Müller  seit  2004  in  Lizenz  vertreibt.  Ebenfalls  in  2013 erfolgt  die  Übernahme  der  NOM  Dairy  UK  Ltd.  inklusive  des  hochmodernen  Produktionswerkes  in Telford, Shropshire, von wo aus das Handelsmarkengeschäft von Müller Dairy im britischen Joghurt-Markt ausgebaut werden soll. Außerdem nimmt die neue Butterei am Müller Dairy-Standort in Market Drayton, Shropshire, die Produktion auf. Anfang 2015 wechselte  Heiner Kamps vom  CEO zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Müllergruppe. Des Weiteren ist er Gesellschafter der NORDSEE Holding GmbH, Bremerhaven, sowie der Bastian’s GmbH,  Düsseldorf.  Herr  Kamps  ist  Beiratsmitglied  der  Deutschen  Bank  in  NRW  und    der Rabobank/Frankfurt. 2018  verkauft  Heiner  Kamps  und  Theo  Müller  die  NORDSEE  Gruppe  an  Kharis  Capital.  Zum 31.12.2018 scheidet Heiner Kamps als Aufsichtsratsvorsitzender der Müller Gruppe aus.