Prof. Dr. Michael A. Popp

Michael A. Popp

Bionorica SE
Vorstandsvorsitzender

Golfheimatclub:
Stammvorgabe:

Internet: http://www.bionorica.de

„Das EAGLES-Prinzip, anderen Menschen spielend zu helfen, ist so einfach wie überzeugend – und ein starker Ausdruck von Solidarität und Subsidiarität.“

Bereits im Alter von knapp 30 Jahren übernahm der Pharmazeut Michael A. Popp die Geschäftsführung der Bionorica SE mit Sitz in Neumarkt/Opf. In der Folge entwickelte er das familieneigene Unternehmen zum Weltmarktführer im Bereich der evidenzbasierten pflanzlichen Medizin. Mit dem Phytoneering-Konzept begründete er ein neues Zeitalter der Naturmedizin und katapultierte das Unternehmen an die Spitze der Phytoforschung. Durch den kontinuierlichen Aufbau eines weltumspannenden Forschungsnetzwerkes baute er den Vorsprung kontinuierlich aus und verhalf der pflanzlichen Medizin zu einer Renaissance in Wissenschaftskreisen.


Dem Neuen aufgeschlossen und der Natur verbunden sind Eigenschaften, die den Erfolg und die Vielzahl von Tätigkeiten und Aktivitäten des Unternehmers begründen:


Michael A. Popp ist seit 1999 Honorarprofessor an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck. Darüber hinaus engagiert er sich im Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI), dessen zweiter Vorsitzender er ist, sowie als Vorsitzender des Komitees für Naturforschung (KFN). Angeregt durch Erlebnisse und Begegnungen auf zahlreichen Reisen, gründete er 2007 die gemeinnützige Natureheart Stiftung für kranke und einsame Kinder in Kliniken und Kinderheimen. Im Wissen um den reichen Schatz der Natur gründete Michael A. Popp das Weingut Castell Miquel sowie im Jahr 2013 die Forschungs-Finca Sa Canova auf Mallorca. Über einhundert Schulklassen lernen dort pro Jahr die Flora und Fauna ihrer Insel kennen. Im Jahr 2017 gründete er zusammen mit dem Land Tirol das „Michael Popp Institut für pflanzliche Wirkstoffforschung“. Hier wird in Zusammenarbeit mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Spitzenforschung betrieben und koordiniert.


Für seine unternehmerischen Leistungen erhielt er in den vergangenen Jahren eine Reihe herausragender Auszeichnungen und Preise. Zu ihnen zählten im Jahr 2008 „Unternehmer des Jahres“, im darauffolgenden Jahr der „Große Mittelstandspreis“ sowie vier Mal die Auszeichnung „Bayerns Best 50“. 2015 wurde er in die „Handelsblatt Hall of Fame der Familienunternehmen“ aufgenommen.